Haupt-Inhalt

Ihr Motorrad nach dem Winter startklar machen

Nach der Winterzeit sind bestimmte Kontrollen und Wartungsmaßnahmen an Ihrem Motorrad unerlässlich, um sicherzugehen, dass es in vollkommener Sicherheit gefahren werden kann. Andernfalls besteht ein erhöhtes Schadens- und Unfallrisiko. Hier einige wesentliche Punkte, die es zu beachten gilt, bevor Sie in die neue Saison starten können.

Im Rahmen unserer Thematik „Ihr Motorrad nach dem Winter startklar machen" haben wir in Zusammenarbeit mit BMW Motorrad / Bilia-Emond Luxembourg ein Video erstellt, um zu zeigen, welche Kontrollen Sie an Ihrem Motorrad vornehmen sollten, damit Sie nach dem Winter wieder in vollkommener Sicherheit fahren können.

Die Reifen

Allgemeiner Reifenzustand

Die Lauffläche der Reifen sorgfältig auf Risse im Gummi und Fremdkörper überprüfen.

Reifendruck

Nach einer langen Periode der Einlagerung verliert ein Reifen immer ein wenig Luft. Daher ist es notwendig, nachzupumpen. Denn unzureichender Reifendruck führt zu einer verfrühten und unregelmäßigen Abnutzung des Reifens sowie zu einem anormalen Fahrverhalten des Motorrads.

Abnutzung

Die Profiltiefe überprüfen (Verschleißanzeige).

Die Batterie

Nach einer längeren Einlagerung Ihres Motorrads während der Wintermonate bei niedrigen Temperaturen ist es durchaus möglich, dass das Fahrzeug gelitten hat.

Visuelle Kontrolle

Sorgfältig prüfen, ob die Batterie nicht ausgelaufen oder oxidiert ist und sicherstellen, dass die Kabelschuhe fest sind.

Startversuch des Motorrads

Wenn Sie das Gefühl haben, dass sich der Anlasser langsam dreht und der Motor Schwierigkeiten hat zu starten, müssen Sie die Batterie neu aufladen.

Hinweis: Wenn Sie die Batterie neu aufgeladen haben und das Problem dennoch fortbesteht, sollten Sie die Batterie unbedingt austauschen.

Tipps:

Um Schäden an der Batterie während der Winterzeit vorzubeugen, ist es zu empfehlen, entweder:

  • die Batterie auszubauen, sie voll aufzuladen und an einem kühlen, trockenen Ort aufzubewahren
  • ein Batterieladegerät mit Ladungserhaltung zu verwenden, das während der gesamten Winterzeit ständig angeschlossen bleibt

Flüssigkeiten und Füllstände

Vor Beginn der Kontrollen sind die Vorschriften des Herstellers bezüglich des Wechsels der verschiedenen Flüssigkeiten des Motorrads streng zu beachten.

Kühlflüssigkeit

  • Sorgfältig auf mögliche Spuren von ausgelaufener Flüssigkeit an den Anschlüssen und am Schlauch des Kühlwasserkreislaufs überprüfen
  • Den Füllstand der Flüssigkeit im Expansionsgefäß kontrollieren (es ist zu empfehlen, dass Sie sich an Ihren Händler wenden, falls Öl nachgefüllt werden muss, um sicherzugehen, dass Sie die geeigneten Flüssigkeiten verwenden)

Motoröl

  • Den Ölstand je nach Motorrad mit dem Messstab oder anhand des Sichtfensters kontrollieren und mit geeignetem Öl nachfüllen

Brems- und Kupplungsflüssigkeit

  • Den Hydraulikkreislauf überprüfen und sicherstellen, dass keine Flüssigkeiten ausgelaufen sind
  • Die Füllstände in den verschiedenen Tanks kontrollieren (vordere Bremsen, hintere Bremsen und Kupplung, wenn hydraulisch)

Wenn die Füllstände auf ein Minimum gesunken sind, ist es sehr wahrscheinlich, dass:

  • die Bremsbeläge eine erhebliche Abnutzung zeigen
  • der Hydraulikkreislauf undicht ist

Steuerungen und Kabel

Das Spiel, den Hub und die Bewegung der verschiedenen Hebel und Steuerungen kontrollieren.

Sie müssen sich flüssig bedienen lassen, ohne Druckpunkte. Wenn Sie das Gefühl haben, dass die Bremssteuerungen schlaff sind, sollten Sie sich unbedingt an Ihren Händler wenden, um die Kreisläufe ggf. abzulassen.

Gabel und Stoßdämpfer

  • Visuelle Kontrolle der Dichtung der Gabel und des Stoßdämpfers und Rohre der Gabeln auf Kratzer überprüfen

Transmission

  • Visuelle Kontrolle (keine Korrosion, keine Blockierung von Gliedern, Zustand des Riemens, Vorhandensein von Fremdkörpern)
  • Die Übertragungskette reinigen und schmieren
  • Die Spannung anhand des Handbuchs des Herstellers überprüfen (jeder Hersteller hat seine eigenen Empfehlungen)

Sollten Sie ungewöhnliche Phänomene feststellen, empfehlen wir, dass Sie sich an Ihren Händler wenden.

Lampen und Kontrolleuchten

  • Auf Risse und Dichtheit überprüfen (keine Kondensation)
  • Funktionstüchtigkeit der Vorderlampe in Position Fernlicht, Kreuzung, sowie des Rücklichts und der Nummernschildbeleuchtung kontrollieren
  • Funktionstüchtigkeit der Bremsleuchten bei Bedienung des Hebels und des Pedals kontrollieren
  • Funktionstüchtigkeit der Blinker kontrollieren

Fazit

Es sei darauf hinzuweisen, dass alle in diesem Artikel behandelten Punkte nicht nur auf die Kontrolle und Wartung des Motorrads nach der Winterzeit beschränkt sind; diese Kontrollen können vielmehr in regelmäßigen Abständen vorgenommen werden. Dennoch ist es zu empfehlen, dass Sie Ihr Motorrad einmal jährlich zu einem Fachmann in die Inspektion geben.

Wir hoffen, dieser Artikel wird Ihnen helfen, sich völlig unbeschwert auf die Straße zu begeben und die Freude am Motorradfahren in vollkommener Sicherheit zu genießen.

Denken Sie auch daran, dass die Motorradausrüstung auf der Straße Pflicht ist und dass sie ebenfalls zu Ihrer Sicherheit beiträgt.

Gute Fahrt!

Drive, die Motorradversicherung

Schützen Sie Ihr Motorrad mit unseren Versicherungen nach Maß, die individuell auf alle Ihre Bedürfnisse zugeschnitten werden können.